Durch ein Villenviertel mit verwilderten Gärten streift die Katze Tide und trifft sich mit anderen Artge-nossen. Eines Tages begegnet Tide dem rätselhaften Kater Aion,

der sie magisch anzieht.

 

Bei einem nächtlichen Treffen starten die Katzen eine Reise durch die Himmelssphäre, frei nach der Devise: was die einen können, gelingt uns auch.

 

In den Erzählungen und Dialogen tun sich Abgründe auf. Es wird, mit Seiten-blicken auf Mäuse und Vögel handfest philo-sophiert. Abstraktes und Konkretes verbindet sich.

 

Auch wird die Wiederkehr des immer Gleichen in den Naturphänomenen dargestellt – stets im Bewusstsein, dass wir alle nichts ohne sie sind.

Oft sucht Tide bei ihren Reviergängen den Holderbaum im Garten auf. Und in schönen Sommernächten erträumt sie sich ein Dasein in der Wildnis.

 

In einer Mittsommernacht, unter dem Gewitterbaum, geschieht etwas Ungewöhnliches. Meine Geschichte, sagt Tide, ist nicht von der Pfote zu weisen. 

 

Taschenbuch, 164 Seiten, Druck: Verlag epubli, ISBN: 978-3-7450-0820-3

Amazon, eBook ASIN: B0757RZ97F